Sozialwissenschaftlicher Dienst

Übersicht
Einsatzberatung Organisationsentwicklung Sozialwissenschaftliche Projektarbeit Psychosoziale Notfallversorgung (für) Einsatzkräfte Polizei (PSNV-E) Koordination Regionale Beratungsstellen (RBS)


Über uns

Der Sozialwissenschaftliche Dienst (SWD) ist eine landesweit tätige Einrichtung, die der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen zugeordnet ist (siehe SWD-Team ). Er berät Polizeibehörden und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seit mehr als 20 Jahren aus pädagogischer, soziologischer und psychologischer Perspektive und fokussiert hierbei, dass die Organisation sich in politischen und gesellschaftlichen Spannungsfeldern bewegt und zeitgleich mit organisationsimmanenten Spannungsfeldern zu tun hat.

Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Unterstützung des polizeilichen Handelns ebenso wie eine Auseinandersetzung mit der Organisationskultur der Polizei.

Arbeitsschwerpunkte des SWD:

  • Einsatzberatung
  • Organisationsentwicklung
  • Sozialwissenschaftliche Projektarbeit
  • Koordination der Regionalen Beratungsstellen (RBS)
  • Psychosoziale Notfallversorgung für Einsatzkräfte der Polizei (PSNV-E)

Aufgabenschwerpunkte SWD

1. Einsatzberatung

Die Polizei ist in besonderem Maße mit den Auswirkungen, Austragungsformen und den Folgen gesellschaftlicher Konflikte konfrontiert. Die Einsatzberatung des SWD unterstütz die Polizei-Einsatzführung durch einen interdisziplinären Blick auf die Konfliktlandschaft, das Erstellen von Konfliktanalysen und begleitet das Einsatzgeschehen u.a. durch das „Instrument" der Konfliktmanager/-innen sowie der taktischen Kommunikation. Lesen Sie mehr.


Aufgabenschwerpunkte SWD

2. Organisationsentwicklung

Der SWD berät und unterstützt die niedersächsische Polizei in Fragen der Organisationsentwicklung. Das Angebot ist in die drei folgenden Schwerpunkte gegliedert: Führungskräftecoaching (hD), Supervision und Beratung in Veränderungsprozessen. Lesen Sie mehr.



Aufgabenschwerpunkte SWD

3. Sozialwissenschaftliche Projektarbeit

Die Konzeptionierung und Durchführung von sozialwissenschaftlichen Projekten sowie anwendungsorientierten Untersuchungen zur Unterstützung der polizeilichen Alltagsarbeit ist eine weitere Aufgabe des SWD. Lesen Sie mehr.



Aufgabenschwerpunkte SWD

4. Koordination Regionale Beratungsstellen (RBS)

Der Sozialwissenschaftliche Dienst berät, supervidiert und koordiniert Beratungsstellen, die den jeweiligen Polizeibehörden, der Akademie und dem LKA zugeordnet sind. Unter anderem werden durch den SWD regelmäßig Fachfortbildungen und Fachtage angeboten, deren Themen eng an den Bedarfen der Beratungsstellen orientiert sind. Auf Wunsch unterstützt der SWD die Polizeibehörden bei Stellenbesetzungsverfahren für die RBS.


Aufgabenschwerpunkte SWD

5. Psychosoziale Notfallversorgung (für) Einsatzkräfte Polizei (PSNV-E)

Polizeiliche PSNV-E zielt auf eine bestmögliche Gesundheitsfürsorge in Bezug auf potenziell kritische Ereignisse im Rahmen primärer, sekundärer und tertiärer Prävention zum Erhalt bzw. der Wiederherstellung der Einsatz-, Dienst- und Arbeitsfähigkeit. Lesen Sie mehr.

Kontakt

Sozialwissenschaftlicher Dienst
Tannenbergallee 11
30163 Hannover
Telefon: 0511 9695-1443


Praktikum beim SWD

Der SWD bietet Studierenden der Sozialwissenschaften und der Pädagogik die Möglichkeit, ein Pflichtpraktikum zu absolvieren. Weitere Informationen finden Sie in der PDF-Datei.

 Informationen zum Download
(PDF, 0,13 MB)

Artikel-Informationen

12.03.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln