Einsatzmittel der Bereitschaftspolizei

Vom Absperrgitter bis zur Zugmaschine mit Ladevorrichtung


Die Einheiten der niedersächsischen Bereitschaftspolizei (BP) verfügen über eine einheitliche Basisausstattung - von der persönlichen Schutzausstattung bis hin zur mobilen Befehlsstelle.

Darüber hinaus werden in der Technischen Einsatzeinheit (TEE) weitere Einsatzmittel und Fahrzeuge bereitgehalten. Der überwiegende Teil davon befindet sich am Standort in Hannover. Einige können auch von den dislozierten Standorten in Oldenburg und Braunschweig aus schnell eingesetzt werden.

Absperrgitter, Hamburger Gitter
Absperrgitter vor dem Aufbau

Absperrgitter

Besonders zu schützende Örtlichkeiten oder Objekte können mit Absperrgittern schnell
und effektiv geschützt werden.

Boot
Mehrzweckboot

Boote

Die TEE verfügt an den Standorten Hannover, Braunschweig und Oldenburg einheitlich über folgende Bootstypen:
Typ A (Schlauchboot 430/170)
Typ B (Schlauchboot 4.3 SR)
Typ C (Schlauchboot 6.5 SR/DSB)
Darüber hinaus wird ein Bootstyp D am Standort Braunschweig und ein Mehrzweckboot (MZB) am Standort Hannover vorrätig gehalten. Zu den Einsatzmöglichkeiten dieser Boote gehören unter anderem die Unterstützung von Tauchern bei Einsätzen in größeren Gewässern sowie Versorgungs- und Zubringerfahrten bei Katastrophenlagen.

Funkkraftwagen
Funkmastkraftwagen

Funkkraftwagen

Um für Einsatzlagen einen möglichst weitreichenden und lückenlosen analogen Funkverkehr von hoher Qualität zu gewährleisten, kommt der Funkkraftwagen zum Einsatz. Seine Technik ermöglicht es, bis zu fünf analoge Funkkreise und zwei Telefone zu schalten oder zusammenzulegen. Der gesamte Funkverkehr eines Einsatzes kann zur Dokumentation mitgeschnitten werden.

Lautsprecherwagen

Lautsprecherkraftwagen

Der Lautsprecherkraftwagen ist ein geeignetes Einsatzmittel zur Weitergabe wichtiger Informationen an größere Personengruppen. Die leistungsfähige Technik erlaubt Durchsagen bei Demonstrationen, Evakuierungen sowie Gefahren- und Katastrophenlagen.

Limakw
Lichtmastkraftwagen

Lichtmastkraftwagen

Jeder Standort der TEE verfügt über einen Lichtmastkraftwagen mit dazugehörigem Lichtmastanhänger. Mit dem ausfahrbaren Mast mit Beleuchtungskörper kann eine Fläche von etwa 50 x 60 Metern ausgeleuchtet werden.

Polizeitaucher
Auch im Winter unterwegs.

Taucherbasisfahrzeug

Die Technische Einsatzeinheit verfügt auch über ein Taucherbasisfahrzeug. Dieses ist Ausgangspunkt des Einsatzes der dortigen Polizeitaucher und dient zum Transport ihrer erforderlichen Ausrüstungsgegenstände. Ein Polizeitauchteam besteht aus dem Tauchergruppenführer, dem Polizeitaucher, dem Sicherungstaucher, dem Leinenführer sowie einem Taucherrettungssanitäter.

SW blau
Sonderwagen

Sonderwagen 4 (SW 4)

Der SW4 ist ein gepanzertes Einsatzfahrzeug, das geländegängig ist und mit diversen zusätzlichen An- und Aufbauten aufgerüstet werden kann. Neben der ausgezeichneten Geländegängigkeit ist das Fahrzeug bis 1,20 Meter Wassertiefe fahrtüchtig.


Wasserwerfer 10.000  
Wasserwerfer 10
Bildrechte: Vervielfältigung und kommerzielle Verwendung ausschließlich nach vorheriger schriftlicher Genehmigung durch die Zentrale Polizeidirektion

Wasserwerfer

Das Spezialfahrzeug, das im Einsatzfall über seine zwei Werfertürme Wasser über eine Entfernung von bis zu 65 Metern abgeben kann, fasst 10.000 Liter.

ZuMiLa
Zugmaschine mit Ladekran (ZuMiLa)

Zugmaschine mit Ladevorrichtung

Jeder Standort der TEE verfügt über eine Zugmaschine mit Ladeeinrichtung, die je nach Bedarf mit einer Schaufel oder einer
Ladegabel ausgerüstet werden kann. Darüber hinaus ist sie mit einem am Heck befindlichen Kran ausgestattet.

WaWe, SW, blau

Wasserwerfer und Sonderwagen

Kontakt


Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tannenbergallee 11
30163 Hannover

Telefon: 0511 9695-0

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln