Ausbildung Fachinformatik für Daten- und Prozessanalyse

Fachinformatiker/in für Daten- und Prozessanalyse  

Die Ausbildung „Fachinformatik für Daten- und Prozessanalyse“ ist eine dreijährige technische Ausbildung. Nach der erfolgreichen Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) steht der Titel: „Fachinformatiker/in für Daten- und Prozessanalyse".


Während der Ausbildung wechseln sich Theorie- und Praxisphasen ab. Außerhalb der Berufsschule findet die betriebliche Praxis in unserer Behörde statt. Das in der schulischen Umgebung angeeignete Wissen kann unmittelbar in den polizeilichen Fachbereichen angewandt und vertieft werden.


Wir bieten diese Ausbildung in Kooperation mit der Multi Media - Berufsbildende Schulen der Region Hannover (MMBbS) an. Mehr Infos über die MMBbS finden sich auf deren Internetseite.


Die Aufgaben:

Nach der Ausbildung führt der weitere Weg in unser breit aufgestelltes IT-Team. Es ist dafür verantwortlich, kundenspezifische Anforderungen zu analysieren, IT-Projekte sowie betriebliche Prozesse zu planen aber auch Daten unter Nutzung mathematischer Vorhersagemodelle und statistischer Verfahren zu identifizieren und klassifizieren. Dabei ist spielt naturgemäß das Thema Informationssicherheit eine große Rolle. Das beinhaltet auch die Qualitätsüberwachung von Daten und die Einhaltung von Bestimmungen des Datenschutzes. Die Analyseergebnisse benötigen wir für unsere Prozesse, um kontinuierlich Optimierungsmöglichkeiten aufzeigen und um daraus Maßnahmen zur Qualitäts- bzw. Wirtschaftlichkeitskontrolle ableiten zu können.


Was erwarten wir von unseren Bewerberinnen und Bewerbern?

  • Mindestens Sekundarabschluss I mit Interesse an den Fächern Mathematik, Deutsch sowie Naturwissenschaften
  • Sorgfalt, Gründlichkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Analytisches Denken und ein gutes technisches Verständnis
  • Freude am Durchschauen von logischen Zusammenhängen
  • Viel Engagement und Eigeninitiative
  • Interesse an Teamarbeit, ebenso die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten
  • Respekt, Fairness und Kollegialität im Miteinander
  • Fähigkeit, gut mündlich und schriftlich zu kommunizieren


Und, was bieten wir?

  • Theoriephasen an der MMBbS, Praxisphasen bei uns
  • Frühzeitige Einbindung in unsere Behörde
  • Vielseitige Aufgaben und spannende Projekte
  • Kompetente und intensive Betreuung
  • Flexible Arbeitszeitmodelle (Gleitzeit)
  • Verschiedene Angebote zum Erhalt der Gesundheit
  • Bedarfsorientierte Ausbildung von Nachwuchskräften


Monatliche Vergütung (Stand: 1. August 2022)

  • 1. Ausbildungsjahr: 1.086,82 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.140,96 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.190,61 Euro


Hier gibt es weitere Stellenangebote

zurück zur Übersicht



Kontakt

Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen
Abteilung 1, Dezernat 11.5
Nachwuchsgewinnung
Tannenbergallee 11, 30163 Hannover
Tel.: 0511 9695-1266 oder -1264


Anna Saßmannshausen  

Ansprechpartnerin Anna Saßmannshausen

Thorsten Paetzhold  

Ansprechpartner Thorsten Paetzold

Artikel-Informationen

erstellt am:
26.07.2022
zuletzt aktualisiert am:
10.08.2022

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln