Aufgaben

Aufklären, Erkennen, Beobachten, Informieren, Peilen, Luftbilder und Videoaufnahmen anfertigen, Fernsehbilder übertragen, Lautsprecherdurchsagen, Ausleuchten und vieles mehr - das sind die Aufgaben einer Polizeihubschrauberbesatzung in Niedersachsen.
Für den erfolgreichen Abschluss eines Einsatzes sind in erster Linie Aus- und Fortbildung dieser Besatzung ausschlaggebend, jedoch gehören zweifelsfrei auch eine gute Ausrüstung und Gerät dazu, um den spezifischen Anforderungen bestimmter Aufträge gerecht zu werden.

Aufgrund seiner Schnelligkeit, Beweglichkeit und Verkehrsunabhängigkeit ist der Polizeihubschrauber (PHS) eine ideale Befehlsplattform. Beobachtungen können durch den Polizeiführer beziehungsweise Einsatzleiter sofort ausgewertet und als Weisung an eingesetzte Kräfte umgesetzt werden.

Das Einsatz-/Aufgabenspektrum der PHuSt Niedersachsen umfasst unter anderem:

1. Allgemeine polizeiliche Maßnahmen

2. Allgemeine Einsatzmaßnahmen

  • Aufklärung
  • Räumung
  • Transport von Personen/Sachen
  • Suchmaßnahmen: Fahndungen und Durchsuchungen
  • Sicherung und Schutz: Personenschutz, Objektschutz und Raumschutz

3. Polizeiliche Maßnahmen aus besonderen Anlässen

  • Veranstaltungen
  • Ansammlungen
  • Versammlungen und Aufzüge
  • Unfriedliche demonstrative Aktionen
  • Überfälle auf Geldinstitute
  • Entführungen und Geiselnahmen
  • Staatsbesuche
  • Größere Schadensereignisse

4. Werkstatt-/Check-/Trainingsflüge

  • Training von Notverfahren
  • Werkstattflüge nach Kontrollen des PHS
  • Training mit Spezialeinsatzkräften

Polizeihubschrauber  

Polizeihubschrauber bei einer Übung

Kontakt


Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tannenbergallee 11
30163 Hannover

Telefon: 0511 9695-0

Artikel-Informationen

02.08.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln